HTYA03534U  German Free topic: Litteratur: 100 Jahre 1. Weltkrieg. Die Kühle nach dem Trommelfeuer – Neue Sachlichkeit bei Musil, Döblin, Brecht, Jünger.

Volume 2014/2015
Content
In Deutschland geht das Ende des Ersten Weltkriegs in einen bürgerkriegsähnlichen Zustand über, der sich durch die politisch zunehmend polarisierten zwanziger Jahre fortsetzt. In der Literatur der zwanziger Jahre lässt sich aber - trotz grosse Unterschiede in der politischen Orientierung der Autoren - eine gemeinsame Tendenz der ’Abkühlung’ und ’Versachlichung’ nach dem Pathos des Expressionismus beobachten. Gleichzeitig wird versucht, die Erfahrung nicht nur der Brutaliltät und der Dehumanisierung der Krieges, sondern auch die ’extatischen’ Erfahrungen des Krieges in ein neues, modernes Menschenbild ’jenseits von Gut und Böse’ zu integrieren, die allen Seiten des Menschen Rechnung trägt, um dadurch neuePerspektiven für ein Dasein in der Moderne zu gewinnen. Im Seminar sollen ausgewählte Werke von Ernst Jünger, Robert Musil, Alfred Döblin und Bertolt Brecht im Hinblick auf diese Problematik analysiert werden: Wie zeigt sich bei ihnen jeweils der Nachhall der Erfahrung des Ersten Weltkriegs, und welche Konsequenzen ziehen sie daraus für ihre ’Anthropologie’ und das Bild der Zukunft?
Leseliste zum KA-Seminar: Die Kühle nach dem Trommelfeuer
HS 2014 Birthe Hoffmann

Bertolt Brecht: Die Dreigroschenoper, Suhrkamp Basisbibliothek 48
Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz, Fischer Taschenbuch (2013)
Robert Musil: Die Amsel. Bilder. Reclams Universal-Bibliothek 8526
Ernst Jünger: In Stahlgewittern, Klett Cotta: 1. Aufl. in neuer, um ein Nachwort erweiterten Ausgabe 2014
  • Category
  • Hours
  • Preparation
  • 176,75
  • Lectures
  • 28
  • Total
  • 204,75