HTYB00712U  German - Elective subject 1 and 2, topic 2: Deutsche Vergangenheiten. Buchenwald und Weimar

Volume 2014/2015
Content

Die Stadt Weimar gilt weltweit als Ort der deutschen Klassik und Kultur - die Schattenseiten der deutschen Geschichte werden dabei schnell übersehen. In den Jahren 1937 bis 1945 wurde in der Nähe Weimars das Konzentrationslager Buchenwald errichtet. Mehr als 55.000 Menschen starben in diesem Lager. Ab 1945 diente der Lagerkomplex der sowjetischen Militärverwaltung als Gefängnis für NSDAP-Mitglieder, 1950 wurde es aufgelöst. Die Staatsführung der DDR ließ auf dem Gelände eine nationale Mahn- und Gedenkstätte errichten, an der vor allem an den kommunistischen Widerstand erinnert wurde. Nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten wurde das Konzept der Gedenkstätte überarbeitet, um an das Leid aller Häftlingsgruppen zu erinnern.

 

Am Beispiel des Lagers Buchenwald lassen sich also vielfältige Formen von Erinnerungen und Auseinandersetzungen mit deutschen Vergangenheiten nach 1945 zeigen: Wie wurde in der DDR an die Geschichte des Lagers und der Stadt Weimar erinnert? Wie gestaltete sich in der Bundesrepublik die Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit? Was änderte sich nach 1990? Wie wurde nun an die Geschichte der DDR selbst erinnert? Wie ging und geht die Stadt Weimar mit der Geschichte des Lagers um? Welche Rolle spielen Gedenkstätten für die politische Kultur in der Bundesrepublik?

Diese und weitere Fragen zur Erinnerungspolitik und –kultur in Deutschland werden im Seminar anhand von ausgewählten Texten diskutiert.

 

Im Rahmen des Seminars findet eine Exkursion nach Weimar statt. Wir werden dort an einem Tag die Gedenkstätte Buchenwald besuchen. Die Teilnehmer haben dann Gelegenheit, vor Ort zu den Themen der schriftlichen Hausarbeiten zu recherchieren, u.a. in der Fachbibliothek der Gedenkstätte Buchenwald (http://www.buchenwald.de/82/).

Litteraturliste (anbefalet litteratur)/Einführende Literatur:

  • Michael H. Kater: Weimar. From Enlightenment to the Present, New Haven, Conn : Yale University Press 2014.
  • Volkhard Knigge / Immanuel Baumann (Hg.): "... mitten im deutschen Volke." Buchenwald, Weimar und die nationalsozialistische Volksgemeinschaft, Göttingen: Wallstein Verlag 2008.
  • Volkhard Knigge: Zweifacher Schmerz. Speziallagererinnerung jenseits falscher Analogien und Retrodebatten, in: Petra Haustein/Annette Kaminsky/Volkhard Knigge/Bodo Ritscher (Hg.): Instrumentalisierung, Verdrängung, Aufarbeitung. Die sowjetischen Speziallager in der gesellschaftlichen Wahrnehmung 1945 bis heute, Göttingen 2006, S. 250-264.
  • Stefanie Endlich: Orte des Erinnerns - Mahnmale und Gedenkstätten, in: Peter Reichel/Harald Schmid/Peter Steinbach (Hrsg.): Der Nationalsozialismus- Die zweite Geschichte. Überwindung - Deutung – Erinnerung, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2009, S. 350-377.
  • Category
  • Hours
  • Preparation
  • 176,75
  • Lectures
  • 28
  • Total
  • 204,75