HTYK00013U  German - Free topic A: Die Frankfurter Schule 1922 bis 1969. Eine transatlantische Intellektuellengeschichte + Sprachwandel am Beispiel des Deutschen und Dänischen

Volume 2018/2019
Content

Die Frankfurter Schule 1922 bis 1969. Eine transatlantische Intellektuellengeschichte (Detlef)

Unter der Bezeichnung ”Frankfurter Schule” entstand aus der 1924 als ”Institut für Sozialforschung” gegründeten und von Marx und Freud inspirierten Gruppe von Soziologen nach ihrer Rückkehr aus dem US-amerikanischen Exil eines der bedeutendsten Intellektuellen-Netzwerke der Bundesrepublik Deutschland. Die Geschichte der Frankfurter Schule ist auch die Geschichte eines transatlantischen Ideentransfers, bei dem einerseits die pragmatische US-Soziologie mit der philosophisch inspirierten ”Kritischen Theorie” konfrontiert wurde und andererseits die US-Erfahrungen von Remigranten wie Max Horkheimer und Theodor Adorno oder in den USA verbliebenen Theoretikern wie Herbert Marcuse in die westdeutsche Gesellschaftsanalyse eingespeist wurden. Anhand einiger zentraler Texte von Angehörigen der ”Frankfurter Schule” und einiger Neuerscheinungen zu ihrer Wirkungsgeschichte sollen Ansätze und transatlantische Transfers untersucht werden.

 

Sprachwandel am Beispiel des Deutschen und Dänischen (Lars)

Weder das Deutsche noch das Dänische sieht heute noch so aus, wie vor 100 Jahren. Und in 100 Jahren werden beide Sprachen vermutlich wieder anders aussehen, so dass die Grammatikschreiber und Wörterbuchautoren wohl nicht arbeitslos werden. Aber warum ändern sich die beiden Sprachen eigentlich, und warum verändert sich Sprache überhaupt? Kann man dabei eine Richtung erkennen oder ist der Wandel chaotisch? Kann man sagen, beide Sprachen entwickeln sich in die gleiche Richtung? Oder entwickeln sie sich vielleicht auseinander?

In unserem Kurs wollen wir damit beginnen, in die Vergangenheit zu blicken und Phänomene des Sprachwandels über historische Texte im Deutschen und Dänischen identifizieren, beschreiben und erklären. Dabei werden wir verschiedene Sprachwandeltheorien kennenlernen (u.a. Grammatikalisierung, Natürlichkeitstheorie, Theorien des semantischen Wandels etc.). Das Textstudium gibt uns darüber hinaus Einblick in die Perioden der Sprachgeschichte(n) des Dänischen und Deutschen.

Da Sprachwandel vermutlich nie an sein Ende kommt, wollen wir im zweiten Teil des Kurses in aktuellen Texten nachsehen, ob die Prozesse, die seit Langem das Deutsche und Dänische verändern, immer noch aktiv sind.

Die Frankfurter Schule 1922 bis 1969. Eine transatlantische Intellektuellengeschichte

Verbindliche Lektüre:

Rolf Wiggershaus, Die Frankfurter Schule. Geschichte, theoretische Entwicklung, politische Bedeutung, 6. Aufl., München 2001.

Materiale: Texte von Mitarbeitern des Frankfurter Instituts für Sozialforschung, Archivmaterialien, die einschlägige Sekundärliteratur.

 

Sprachwandel am Beispiel des Deutschen und Dänischen

Einleitende Literatur

Keller, Rudi (2014 [1995]). Sprachwandel. Von der unsichtbaren Hand in der Sprache. Tübingen: Francke (=UTB)

Ausgewählte Artikel werden zu Beginn des Semesters zur Verfügung gestellt.

Ausgewählte historische und aktuelle Texte aus verschiedenen Epochen; Textkorpora; Forschungsliteratur

Die Frankfurter Schule 1922 bis 1969. Eine transatlantische Intellektuellengeschichte
Seminar mit Gruppendiskussion, Referate und kleinere mündliche oder schriftliche Präsentationen.

Sprachwandel am Beispiel des Deutschen und Dänischen
Seminar mit Gruppendiskussion, Datensammlung (in Korpora o.ä.) in Kleingruppen und Kurzpräsentation
Credit
15 ECTS
Type of assessment
Portfolio, A joint portfolio uploaded in digital exam: Deadline June 12th 2019
Portfolio-Details: Eine größere Hausarbeit (11-15 Seiten) oder 2-3 kleinere Arbeiten/​Präsentationen (insgesamt 15 Seiten). Das Portfolio wird aus Arbeiten aus beiden Seminaren zusammengesetzt. Nur eines der beiden Seminare kann als größere Hausarbeit absolviert werden.
Criteria for exam assesment
  • Category
  • Hours
  • Class Instruction
  • 56
  • Preparation
  • 353,5
  • Total
  • 409,5